FDP-Kreisverband Bayreuth

FDP-Kreisverband Bayreuth
Nie gab es mehr zu tun.

Neuigkeiten

Hier finden Sie die neusten Infos über uns und unsere Arbeit!

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Termine

Über uns

Wir sind Ihre Freien Demokraten in Bayreuth!

Knapp 120 Frauen und Männer aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und Altersklassen engagieren sich bei uns für liberale Politik. Wir wachsen stetig weiter und freuen uns über jede neue Interessentin und jeden neuen Interessenten!

Personen

Luisa Funke-Barjak

Kreisvorsitzende

Christian Fleischmann

Stellvertretender Kreisvorsitzender

Lukas Heinze

Stellvertretender Kreisvorsitzender

Neele Wagner

Stellvertretende Kreisvorsitzende

Thomas Hennig

Schatzmeister
Person Placeholder

Werner Schlegel

Schriftführer

Marius Grillenberger

Beisitzer

Jörg Lichtenegger

Beisitzer

Reinhold Habla

Beisitzer
Person Placeholder

Luca Preller

Beisitzer

Thomas Hacker

Beisitzer

Helga Wuttke

Beisitzerin
Person Placeholder

Milan Tartler

Beauftragter zur Förderung von Frauen in der Politik

Meldungen

Klein
FDP LV Bayern

Bundeshaushalt 2022: Liberale Handschrift klar erkennbar

Mit der Bereinigungssitzung am 19. Mai hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags seine Beratungen über den Bundeshaushalt 2022 abgeschlossen. „Die Haushaltsberatungen standen im Zeichen der großen globalen Krisen. Dennoch konnten die Freien Demokraten Akzente setzen und noch höhere Ausgabenwünsche der Koalitionspartner abwehren“, so Bayerns FDP-Vizechef und Haushaltsexperte Karsten Klein.

Sattelberger
FDP LV Bayern

Sattelberger kündigt Rückzug an

Der Parlamentarische Staatssekretär für Bildung und Forschung, Thomas Sattelberger, verlässt die Politik. Das hat er am vergangenen Freitag verkündet. „Thomas Sattelberger war eine große Unterstützung, ein wichtiger Teil des Teams und wird uns auch als Mensch fehlen“, bedauert Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) den Rückzug.

Hagen
FDP LV Bayern

Hagen: Mit klarem Profil zum Erfolg

Die FDP muss ihr liberales Profil innerhalb der Ampel besser herausstellen – das fordert Martin Hagen nach der NRW-Wahl im Interview der „Nürnberger Nachrichten“. Mit Blick auf Bayern freut sich der Landesvorsitzende über stabile Umfragewerte und fordert eine Verkleinerung des Landtags.

Daniel Föst
FDP LV Bayern

Klimaschutz und bezahlbarer Wohnraum müssen vereinbar bleiben!

Das Erreichen der Pariser Klimaziele wird ohne einen klimafitten Gebäudesektor nicht möglich sein, davon bin ich überzeugt. Unser Ziel muss es daher sein, den Gebäudebereich so schnell wie möglich klimaeffizient zu machen. Fakt ist aber auch: Das darf nicht zu Lasten von Mietern und Wohneigentümern in Deutschland gehen. Wohnen ist ein Grundrecht und muss bezahlbar bleiben.

Diskussionsrunde
FDP LV Bayern

Diskussionsrunde beklagt queere Rückständigkeit der katholischen Kirche – „Müssen die Mauer endlich einreißen“

Wie passen queeres Leben und die katholische Kirche zusammen? Um diese Frage drehte sich eine prominent besetzte Diskussionsrunde „Queer und katholische Kirche - (un)möglich?“, zu der die FDP-Landtagsfraktion in den Bayerischen Landtag eingeladen hatte. Für queere Menschen bedeutet jegliche Form der Ausgrenzung durch die katholische Kirche Diskriminierung. Dabei steht für Landtagsliberalen außer Frage, dass gerade queeres Leben eine große Bereicherung für die katholische Kirche sein könne.

Ullmann
FDP LV Bayern

Ullmann neuer Sprecher für Gesundheitspolitik

Der unterfränkische Bundestagsabgeordnete Andrew Ullmann ist seit dem 1. Mai neuer gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. Seit Anfang April bekleidet er zudem das Amt des Vorsitzenden im „Unterausschuss Globale Gesundheit“.

PK
FDP LV Bayern

FDP präsentiert Positionspapier „Mission Hochschule von Morgen“

Der Wissenschaftsstandort Bayern benötigt dringend ein neues und zukunftsfähiges Fundament. Damit die bayerischen Universitäten und Hochschulen schnellstmöglich zur Weltspitze aufschließen können, fordert die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag eine tiefgreifende Strukturreform. In einem Positionspapier hat die Landtags-FDP ein Paket an Instrumenten zur Weiterentwicklung der bayerischen Hochschullandschaft erarbeitet.

Positionen

Unser Bayreuth kann mehr. Um das ungenutzte Potenzial unserer Stadt zu entfesseln, haben wir u.a. folgende Ideen:

Gründen

Unternehmensneugründungen sind für die Zukunftsfähigkeit einer Stadt von großer Bedeutung, denn sie schaffen die Arbeitsplätze von morgen. Daher wollen wir Unternehmensgründungen in Bayreuth erleichtern. Dies soll auch durch das Senken von bürokratischen Hürden und die Erweiterung des E-Government Angebots der Stadtverwaltung geschehen. Dabei stehen wir fest hinter dem Regionalen Innovations- und Gründerzentrum (RIZ)

Digitale Verwaltung

Mit dem Start einer eigenen Bürger-App wollen wir einen zentralen digitalen Anlaufpunkt für alle Bayreuther schaffen. Neben aktuellen Mitteilungen und der Bereitstellung zentraler Informationen (Baustellen, Dauer der Baustellen, Gründe für eine Maßnahme) soll die App auch einen direkten Kontakt mit der Stadtverwaltung ermöglichen. Wir wollen über die Bürger-App die Meldung von Problemen und die Übermittlung von konkreten Vorschlägen ermöglichen.

Digitalisierung

Für unsere Bayreuther Schüler müssen wir optimale Bedingungen für ihren Bildungsweg, ein modernes Lernumfeld und vor allem gleiche Chancen für die Schüler aller Schularten schaffen. Schnelles Internet, das mittlerweile beinahe im gesamten Stadtgebiet verfügbar ist, muss auch in den Klassenzimmern vorhanden sein. Wir fordern die konsequente Umsetzung von staatlichen Förderprogrammen für die Digitale Schulklasse.

Interkommunale Zusammenarbeit

Unsere kommunalpolitischen Konzepte enden nicht an den Stadtgrenzen. Gerade beim Verkehr sehen wir noch viel ungenutztes Potenzial der Vernetzung. Wir wollen uns für eine bessere Anbindung der umliegenden Gemeinden durch die Ausweitung der Stadtbuslinien einsetzen, damit die Bürger unserer Nachbargemeinden auch ohne Auto nach Bayreuth kommen können und die Verkehrs- und Parkplatzsituation in der Innenstadt entlastet wird.

ÖPNV

Durch die Schaffung einer Ringbuslinie, bei der zwei Busse den „äußeren Ring“ in entgegengesetzte Richtungen abfahren, möchten wir das sternförmig vom ZOH ausgehende Stadtbusnetz zu einem echten Verkehrsnetzwerk ausbauen, das Mobilität schnell und zuverlässig für jedermann ermöglicht. Bei der Neuanschaffungen setzen insbesondere auf batteriebetriebene Busse, sind dabei aber auch technologieoffen für andere emissionsarme Antriebsmöglichkeiten!

Radverkehr

Gerade im Hinblick auf die Anbindung der Universität an die Innenstadt sehen wir dringenden Nachholbedarf. Wir fordern eine durchgehende Route, die primär über Fahrradwege und im Übrigen aus Fahrradschutzstreifen auf der Fahrbahn besteht. Zur sicheren Überquerung der mehrspurigen Hauptstraße zum Emil-Warburg-Weg stellen wir uns den Bau einer Brücke vor. Im Übrigen wollen wir den Radverkehr u.a. durch mehr Abstellmöglichkeiten attraktiver machen.

Finanzen

Nicht nur die Bundesrepublik und der Freistaat, sondern auch die Stadt Bayreuth sollte den Anspruch haben, den kommenden Generationen Chancen statt Schulden zu vererben. Die bestehenden Schulden sollten daher konsequent abgebaut und die Aufnahme neuer Schulden nach Möglichkeit vermieden werden.

Investitionen

In Bayreuth stauen sich seit Jahren die Investitionen: Viele Projekte und Investitionen wurden vom Stadtrat beschlossen und die entsprechenden Haushaltsmittel bereitgestellt. Im Stadtrat werden wir uns dafür einsetzen, dass die Engstellen, an denen die Umsetzung der jeweiligen Projekte scheitert, identifiziert und behoben werden. Eine denkbare Maßnahme ist hier unserer Meinung nach eine Priorisierung der Projekte bei Beschlussfassung im Stadtrat.

Kinderbetreuung

Wir Freie Demokraten kritisieren die bisherige Bedarfsplanung in der Stadt Bayreuth und fordern ein besseres Reagieren auf Geburtenzahlen in Bezug auf die Kinderbetreuung. Für ein familienfreundliches Bayreuth muss den Eltern die Chance auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf gegeben werden und dazu zählt auch Planungssicherheit. Neben einer Erhöhung der Kapazitäten befürworten wir auch eine Verlängerung der Öffnungszeiten in der KiTa.

Wohnen

Die Ausweisung von neuen Baugebieten machen Bayreuth auch in Bezug auf den Zuzug von Fachkräften attraktiver. Durch eine Überarbeitung der Bebauungspläne, die in den letzten zehn Jahren nicht angepasst oder aktualisiert wurden, wollen wir daneben auch die in der Innenstadt notwendige Nachverdichtung erleichtern, um so auch weitere Bodenversiegelungen zu vermeiden. Dabei sollen Kaltluftschneisen von der Bebauung ausgenommen werden.

Sport

Als wesentlichen Bestandteil unseres Freizeitangebots müssen hochwertige Sportstätten in ausreichender Anzahl vorhanden sein. Die Freizeitsportstätten sollten dabei so konzipiert sein, dass sie für die Ausübung einer Vielzahl von Sportarten geeignet sind. Neben dieser multifunktionalen Sportstätten setzen wir uns insbesondere für den Bau einer zweiten Eisfläche in Bayreuth ein, um der großen Nachfrage gerecht werden zu können.

Nachhaltigkeit

Um die Insektenvielfalt in der Bayreuther Innenstadt zu fördern, wollen wir die bestehenden Grünstreifen an Straßen in Blühstreifen umwandeln, soweit dies noch nicht geschehen ist und diese mit bienenfreundlichen Blumen bepflanzen.Daneben fordern wir eine vollständige Umrüstung der gesamten Beleuchtung im Stadtgebiet auf LED bis Ende 2022.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen mehr über uns erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei uns!